Freistehendes Wasserbett für Bettrahmen
16. Juli 2022

Wie hoch ist der Stromverbrauch bei Wasserbetten?

Energie ist ein wichtiges Thema - Energie ist knapp, und wir benötigen sie täglich. Ein sinnvoller und umweltbewusster Umgang mit Energie ist daher erforderlich.

Mit den Carbon Heater® Wasserbettheizungen können Sie sich sicher sein, dass Sie keine Energie/Strom verschwenden. Mit einem Wirkungsgrad von nahezu 99,9 % - d.h. dass fast der gesamte Strom in Wärme umgewandelt wird - gehören die Carbon Heater® Heizsysteme zu den effizientesten und energiesparendsten Systemen weltweit.

Auch die digitalen und analogen Steuerungen tragen zur optimalen Energieeffizienz bei. Die Wassertemperatur wird fortlaufend gemessen und nur, wenn die eingestellte Temperatur unterschritten wird, wird kurz geheizt. Dank optimaler Regelung und geringster Verlustleistung auch hier: Energie wird sinnvoll und optimal genutzt.

Folglich erfüllen Carbon Heater® Regelungen/Thermostate die Ökodesign-Richtlinie.

Hier geht es zum Energiekosten-Rechner

 

Optimale Energieeffizienz schenkt Ihnen Lebensqualität in Ihrem Wasserbett!

 

Tipps zur Reduzierung des Energie-/Stromverbrauches bzw. Reduzierung des Wärmeverlustes in den Raum:

 

  • Insbesondere in der kalten Jahreszeit, die Raumheizung (Zentral-/Fußbodenheizung) im Schlafzimmer betreiben, um die Differenz von Regel-/Solltemperatur zu Raumtemperatur zu reduzieren. Je geringer die Differenz, desto weniger Energie/Strom benötigt die Wasserbett-Heizung. I.d.R. bedeutet 1°C weniger Temperaturdifferenz ~15% weniger Energie-/Stromverbrauch der Wasserbettheizung. Hierbei ist anzumerken, dass unabhängig der aktuellen Preisentwicklung das Heizen des Raumes (Schlafzimmer) mit Öl, Gas oder Holz deutlich günstiger ist, als das Heizen durch das Wasserbett bzw. der WB-Heizung mittels Strom.
  • Das Lüftungsverhalten ist insbesondere während der Herbst-/Winterzeit ein wichtiger Faktor. Hier gilt das Prinzip des Stoßlüftens.
  • Abdecken des Wasserbettes und Isolierung der Bodenplatte. Insbesondere nach dem Lüften des Wasserbettes, während der Stoßlüftung, sollte das Wasserbett abgedeckt werden. Nach Möglichkeit kann eine zusätzliche Tagesdecke eine sinnvolle Lösung sein. Ebenfalls macht die Isolierung der Bodenplatte mit z.B. 3-5 mm Naturkork Sinn. Eine derartige Isolierung der Bodenplatte reduziert den Energiebedarf (ganzjährig) um ~10-15%.
  • Reduzierung der Regel-/Solltemperatur in der warmen Jahreszeit. Die Reduzierung der Regel-/Solltemperatur sollte mit Bedacht vorgenommen werden. Da insbesondere die Wärme im Wasserbett einen wesentlichen Wohlfühl- u. Gesundheitsfaktor (z.B. Muskelentspannung, Tiefschlafphase, Rheuma etc.) darstellt. Dennoch kann meist in der Sommerzeit die Regel-/Solltemperatur um ~1°C reduziert werden. Je 1°C Reduzierung kann von einer Einsparung i.H.v. ~15% ausgegangen werden.

Hier geht es zu den stromsparenden Heizsystemen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.