Ersatzteile Wasserbett
Unser Service für Bellvita und Tchibo-Wasserbetten
15. Juni 2022

Kann eine Wassermatratze in einen normalen Bettrahmen eingesetzt werden?

Sie lieben Ihr Bettgestell, da es einzigartig ist und perfekt in Ihr Schlafzimmer passt? Wollen aber dennoch nicht auf den Comfort eines Wasserbetts verzichten und erholsam schlafen?

Dann entscheiden Sie sich doch für unser freistehendes Wasserbett. Denn dieses Wasserbett muss nicht zwingend freistehend bleiben, sondern kann in den meisten Fällen in Ihr bereits vorhandenes Bettgestell eingebaut werden. So können Sie den Charm Ihres Schlafzimmers beibehalten und dennoch das schwerelose Schlafvergnügen des Wasserbetts genießen.

Spielt das Gewicht des Wasserbetts eine Rolle?

Da das Wasserbett auf einem Sockel steht, hat der Bettrahmen keine tragende Funktion. Wenn Sie sich für ein Leichtwasserbett entscheiden und diese auf ein Lattenrost legen, sollten Sie ein Lattenrost mit vielen Leisten verwenden. Auch normale Matratzen können bis zu 50kg schwer sein und mit einem motorisch verstellbaren Lattenrost ist man schnell auf 150kg.

Welche Alternative zum Wasserbett im normalen Bettrahmen gibt es?

Alternativ kann auch eine Wassermatratze eingesetzt werden, die speziell für Lattenroste im normalen Bett entwickelt wurde. Diese leichte Wassermatratze kann einfach und ohne großen Aufwand auf das bestehende Lattenrost gelegt werden. Prüfen Sie dennoch, ob das Lattenrost in Ihrem normalen Bett in Ordnung ist und keine Risse oder Brüche aufweist. Über das Bettgestell brauchen Sie sich in der Regel keine Gedanken zu machen. Besonders Bettgestelle aus Massivholz tragen die Last einer leichten Wassermatratze ohne Probleme.

Verfügen die leichten Wassermatratzen auch über eine Heizung?

Alle Wasserbetten oder Wassermatratzen verfügen über eine Heizung. Selbst im Sommer braucht das Wasserbett eine Heizung, da der Körper bei einer zu kalten Wassertemperatur auskühlt. Aber durch den Sockel, Bettgestell und den Softsiderahmen ist die Wassermatratze isoliert und verbraucht nur ganz wenig Strom.

Einbau des Wasserbetts in einen normalen Bettrahmen

Um das Wasserbett bei Ihnen einzubauen, werden wir lediglich die Lattenroste und die dazugehörigen Halterungen aus Ihrem vorhandenen Bett entfernen, um dann darin den Wasserbettensockel in Ihren Bettrahmen einzubauen. Vorher bestimmen wir noch die Einstiegshöhe des Wasserbettes, um den Wasserbettensockel für die gewählte Einstiegshöhe anzupassen.

Danach werden wir Ihnen auf den Wasserbettsockel alle erforderlichen Wasserbett Komponenten einbauen und Ihr Wasserbett anschließend, auf Ihr Körpergewicht angepasst, perfekt befüllen.

Als letzten Schritt geben wir Ihnen noch eine kleine verständliche Einweisung zum Thema Pflege und Wartung des neuen Wasserbettes und Sie können anschließend direkt im gewohnten Umfeld sich direkt fallen lassen und in Ihrem Wasserbett erholsam schlafen.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihr Bett tatsächlich für einen Umbau geeignet ist, kommen wir Sie gern kostenfrei besuchen und schauen uns Ihr Bettgestell fachmännisch vorher genau an, um sicherzustellen das es machbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.